2.) Eingriff in die Natulandschaft

2.1.) Naturlandschaft
Bei Hannover endet südlich die Mittelgebirgsschwelle mit vereinzelten Festgesteinsrücken (z.B. Gehrdener-, Benther-, Lindener Berg),die in fruchtbaren Lößbecken (mit Schwarzerde) liegen. Nördlich beginnt Talauenlandschaft mit den Grundmoränenplatten des Leine- Wietzetales und den Auelehmablagerungen. (nach SEEDORF) Wenn wir die ursprüngliche Struktur der Naturlandschaft um Hannover bedenken, kann nicht davon ausgegangen werden, das z.B. in der Bult andere geologische Bedingungen vorgeherrscht haben als bei Isernhagen.