T

Tanne
Die Prä- und Suffixe Dan, Tan und ten in den Namen von Tanne, Danzel, Anderten haben einen verbindenen Ursprung. "Tenne, f. ... 1) der alsDreschplatz dienende beebnete (lehm-, bretter-) Boden im freien oder in der Scheune (dresch-, scheunen-, stadel- tenne), auch die Scheune selbst ..."GRIMM Das langfasrige Nadelholz (mhd. Danne stand für Nadelbäume allgemein) läßt sich sauberer spalten, als Laubholz und war damit in früheren Zeiten geeigneter um Bretter für Zäune und Tennen herzustellen.

Tenn (s. Tanne)

Tiefenriede
"An der Tiefen Riede" ein Straßenbenennung in der Südstadt von Hannover. (s. 3.3.1.)

Tigisleh(g)e
In Grenzfestlegungen aus den Jahren 1007 und 1013 wird Tigislehe erwähnt. In der Literatur wird der Begriff immer wieder als Grenzpunkt und Keimzelle Hannovers angesehen, die Lage soll am Aegi sein. Ich vermute, das der Begriff ein Aktionslehen belegt, den Tageabbau des Raseneisenerzes.

Töpfer
Töpfer. Häfner. Euler verarbeiten Ton durch Formen und Brennen zu irdenem Geschirren, Töpfen, Krügen, Schüsseln, aber auch Lampen und anderen Dingen.

Törrwe, Törbe = hannöversch
"Törrwe, Pl. von Grasplanken." LUDEWIG; "Törbe, Pl. von Torf" LUDEWIG

Tor, Tour
Das Tor ist ein Durchgang für Wege; der Begriff ist abgeleitet von der Tour (für Bewegung unterschiedlicher Art)

Tornister
Reisegepäck

Torsperre
Mittelalterliche Verschlüsse z.B. von Wallburgen konn-ten so aussehen, dass Dornholz (s.d.) in die Öffnung gezogen wurde, um so das Eindringen von ungebetener Gäste zu verzögern. Der Berberis Strauch hatten u.a. noch folgende Namen, Kreuzdorn, Dornholz, Spießdorn, Sperberbeer, Amselbeerdorn, Weichsel, Hirschdorn. Namen aus LOSCH und DORNSEIFF

Torf, Torfkohle
Aus Torf wurde auch Torfkohle, die im Brennwert fast der Holzkohle entspricht, gefertigt.

Torfherd
"TORFHERD, m., der herd, der mit brennerde gefeuert wird: völlig ein bild der hannoverschen bauernhäuser: die lange dehle... mit dem torfheerd" "J.H.VOSS, kritische blätter 1.111." GRIMM

tum
-tum = Stand, Würde, Zustand; tum = zum

Turf (eng.)
Turf = Rasen, Bahn oder Platz für Wettrennen

türen, Türerei (hannöversch)
"türen, swv. langsam arbeiten, zaudern." LUDEWIG; "Türerei, f. Zerrerei, langsames Arbeiten." LUDEWIG; Be-denken wir den Zustand der Straßen im Mittelalter, Fahrzeugen mit klapprigen Holzräder. Wir können von einer vorsichtigen langsamen Fahrweise, die zudem beschwerlich war, ausgehen.

Treidelweg
tragulare = schleppen; Treidelgang war zum Schleppen der Schiffe mit Seilen (auch Leinpfad genannt)

Trift
Bei einer Trift wurde das Holz (Baumstämme o. Baum-stammstücke) dem Fluß übergeben und schwamm mit den Wasser an den Empfangsort. Begleiter hielten den Ablauf der Trift in Gang. Sie versuchen zu vermeiden, dass Stämme großen Schaden an Ufer, Wehren, oder Mühlen anrichteten und dass das Holz gestohlen wurde.