N

Namen und Begriffe
Namen und Begriffe entstanden sicherlich nicht aus dem Nichts heraus, sie konnten sich entwickeln nach den Stammbaumprinzip oder wurden vergleichend gesetzt. Für viele Vergleiche wurden Pflanzen und Tieren herangezogen, wobei hin und wieder die Huhn- Ei- Frage bleibt.

Neddenfeld, Neddenhof
Nedden = nassen; Neddenfeld, Flurbezeichnung aus Linden - Nord an der Leineaue, dem gegenüber die Flur Neddenhof im Georgengarten eine nach Begradigung der Leine verwaiste Flußschleife.

Nußriede, Nüsse, eng. Nuts, Natter, Nedder
Nuß = Naß; Nasse Riede (im Roderbruch) was viel-leicht andeuten soll, das wen im Sommer die meisten Riede trocken gefallen waren diese noch Wasser hatte. Nüsse sind gegen über anderen Samen recht saftig also feucht.